Anwendung der Haus- und Badeordnung für die Nutzung der Bäder (Essen, Sport)

  • Version
  • Download 18
  • Dateigrösse 103.62 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum Oktober 16, 2019
  • Zuletzt aktualisiert Oktober 16, 2019

Anwendung der Haus- und Badeordnung für die Nutzung der Bäder (Essen, Sport)

Die Verwaltung wird gebeten, die folgenden Fragen zu beantworten: Wann und durch wen erfolgte die Klassifizierung des Freibades Oststadt als „Multikulti- Bad“? Falls eine solche Klassifizierung erfolgte, welche Folgen waren damit verbunden? Gibt es für andere städtische Bäder ebenfalls offizielle oder interne Klassifizierungen? Wann und durch wen ist der Badleiter ermächtigt worden, von § 4 der Badeordnung abzuweichen und mit welcher Begründung? Gibt es für andere städtische Bäder entsprechende Abweichungen bzw. Ermächtigungen? Wie wird bei den Burkini- Ersatz-Kreationen die Vorschrift überprüft, wonach vor der Benutzung der Becken eine Körperreinigung vorgenommen werden muss? Wie beurteilt die Verwaltung die durch die Einstufung als „Multikulti-Bad“ und die Abweichungen von der Badeordnung eingetretene Situation? Wie beurteilt die Verwaltung die Situation im Freibad Hesse, wo ein völlig anderer Ansatz verfolgt wird? Dem Ausschuss wird bis zur nächsten Sitzung Bericht erstattet. In der WAZ vom 06.08.2018 wird der Leiter des Freibades Oststadt wie folgt zitiert: „Badekleidung, die dem Burkini sehr ähnlich ist, wird von uns akzeptiert.“ Gemeint sind: „synthetische Leggins, Radlerhosen und T-Shirts, die sauber sein müssen.“ Das Freibad ist nach Klassifizierung des Badleiters ein „Multikulti-Bad“ Nach dem § 4 „Benutzung der Bäder “ gilt unter anderem „Vor der Benutzung der Becken muss eine Körperreinigung vorgenommen werden“ und „Der Aufenthalt im Nassbereich der Bäder ist nur in Badekleidung gestattet“. Als Badekleidung werden im mitteleuropäischen Kulturkreis (siehe auch Wikipedia) ein Badeanzug, ein Bikini oder eine Badehose, gfs auch ein Burkini aus voll synthetischem und schnell trocknen Material angesehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.